Top

Die Geschichte der Waisenkinder von WEFA

Die Geschichte der Waisenkinder von WEFA

Burkina Faso ist ein Land in Afrika, welches zu den ärmsten Ländern der Welt gehört und dessen muslimischer Anteil der Bevölkerung am größten ist. In diesem armen afrikanischen Land sterben jedes Jahr Tausende von Kindern an verschiedenen Krankheiten.

 

Obwohl die armen Waisenkinder in Burkina Faso unter schwierigen Bedingungen und in großer Armut ausgebildet werden, setzen Ihre Eltern und das Land, in dem sie leben, große Hoffnungen in sie. Damit die Waisenkinder auf eigenen Beinen stehen und für die Gesellschaft, in der sie leben, nützlich sind, unterstützen wir, als WEFA, sie sowohl finanziell als auch moralisch mit dem “Waisenpatenschaftssystem”.

 

 

Als internationale humanitäre Organisation WEFA, machen wir uns auf den Weg nach Burkina Faso, um den Menschen in diesem armen Land, in dem kleine Kinder barfuß sind, Hilfe zu leisten, insbesondere um die Bedürfnisse von Waisenkindern zu befriedigen und die Waisenkinder zu unterstützen.

 

Die Waisenkinder von Burkina Faso

 

Als wir in Burkina Faso ankamen, besuchten wir zuerst unsere Waisenkinder, die vom Waisenpatenschaftssystem der WEFA unterstützt werden und schenkten ihnen tolle Geschenke.

 

Mit unseren Geschenken haben wir den Waisenkindern große Freude bereitet.”

 

Hatice Şahin, ein Teammitglied der WEFA Organisation, berichtet über die Waisenkinder:

 

Mit WEFA hatte ich die Möglichkeit, in viele afrikanische Länder zu reisen und Waisenkindern zu helfen. Ich habe auf jeder meiner Reise etwas Neues entdeckt.


Jedes Mal, wenn ich an einem Projekt von WEFA teilgenommen habe, habe ich gemerkt, dass das Leben für mich an Bedeutung gewonnen hat.

Als wir in Burkina Faso ankamen, besuchten wir unsere Waisenkinder und überreichten ihnen ihre Geschenke. Eines unserer Waisenkinder, das wir besuchten, war ein 10-jähriges Mädchen. 


Ich habe noch nie so eine Freude, die sie beim Öffnen des Geschenkes hatte, gesehen.


Als ich die Freude in den Augen unseres Waisenkindes gesehen habe, wurde mir klar, dass genau diese Freude uns antreibt, die Hilfsmaßnahmen fortzusetzen.

 

Ich war überglücklich als ich mein Waisenkind in Burkina Faso getroffen habe.”

 

Emel Albay, ein Teammitglied der WEFA Organisation, berichtet über die Waisenkinder:

 

Es war das erste Mal, dass ich mit dem WEFA-Team ein Land besuchte, um Waisenkindern zu helfen.
Ich war sehr stolz darauf ein Teil dieser bedeutungsvollen Reise zu sein. Unsere Waisenkinder berührten mich sehr. Während unseres Besuchs bei unseren Waisenkindern habe ich auch ein Kind namens Burhaandine kennengelernt, das ich mit dem Waisenpatenschaftssystem unterstütze.

 


Er war mein Patenkind und ich war sehr aufgeregt, ihn zu treffen. Es war das erste Mal, dass ich mein Herz so deutlich schlagen hörte. Die Beziehung, die wir in Deutschland aufgebaut entwickelt haben, hat mich hierhergeführt. Ich habe unser Waisenkind und seine Familie getroffen und festgestellt, dass ich jetzt eine Familie in Burkina Faso habe. In dem Moment, als ich Burhaandine traf, wurde auch mein Vertrauen in WEFA erneut gefestigt.

 

„Genau wie wenn man jemanden aus der Familie wiedersieht“

 

Ibrahim Ural, ein Teammitglied der WEFA Organisation, berichtet über die Waisenkinder:

 


In Burkina Faso, diesem armen Land, besuchten wir unsere Waisenkinder und ihre Familien, die von der WEFA Organisation Hilfe und Unterstützung durch das Waisenpatenschaftssystem erhalten. Ich durfte eines der bedeutendsten Tage meines Lebens erfahren.  Ich habe viel gelernt und viel miterlebt, als ich unsere Waisenkinder in Burkina Faso besuchte. Es war eine sehr aufregende Reise; wie ein Treffen mit Familienmitgliedern und Freunden, die sich lange nicht gesehen haben.

 

Obwohl ich unsere Waisenkinder noch nie zuvor getroffen hatte, war es so, als kannten wir uns bereits jahrelang. Wir wurden sowohl von den Familien unserer Waisenkinder, als auch von unseren Waisenkindern herzlichst begrüßt. Unsere Waisenmädchen hatten sich extra für uns hübsch gemacht und trugen für uns zur Begrüßung ihre schönsten Kleider. Es war ein unbeschreibliches Gefühl sie so zu sehen.

 


Nachdem wir unsere Geschenke und Hilfsgüter verteilt hatten, war es für uns Zeit Burkina Faso zu verlassen. Unsere Waisenkinder riefen uns zu:  “Vertraut euch Gott an!” (Allah’a emanet olun!) und verabschiedeten uns mit ihren Gebeten und Wünschen. Sie schauten uns tief in die Augen und sagten: „Komm wieder!“ „Komm wieder!“

 


Als wir hier abreisten, ließen wir viele Herzen hinter uns, die uns Hoffnung gaben und als WEFA erkannten wir erneut den Wert unserer Aktivitäten wie wichtig es ist den Waisen zu helfen. Die unschuldigen Blicke unserer Waisenkinder gehörten zu unseren schönsten und bedeutungsvollsten Erinnerungen.

 

 Als WEFA, richten wir die Grüße an unsere Waisenkinder, die uns von unserem Propheten (s.a.v.) anvertraut wurden und geben das Versprechen: „Wir kommen wieder! Wir kommen wieder!”